Mein Moment mit Gott

Der Fernsehgottesdienst mit Heiko Bräuning

Film ab, Ton an! Große Freude…

Persönlich

Warum gibt es die Gunst der Stunde? Die Frage lässt sich mit einem Zitat aus dem Munde Jesu beantworten: „Gebt ihr ihnen zu essen!“ So heißt es in Markus 6, 37. Und dann passiert, was auch bei uns im Team jeden Tag passiert: „‚Sollen wir denn hingehen und für zweihundert Silbergroschen Brot kaufen und ihnen zu essen geben?‘ Er aber sprach zu ihnen: Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht nach!“ Und wir gehen hin und zählen. Und stellen fest: eigentlich reicht es nicht, was wir haben. Es ist zu wenig. Und wir sind traurig, etwas missmutig. Ja, es ist uns „Angst und Bang“. Und wie geht es am Ende aus? „Und sie aßen alle und wurden satt. Und sie sammelten die Brocken auf, zwölf Körbe voll, und von den Fischen. Und die die Brote gegessen hatten, waren fünftausend Männer.“ (Markus 6, 42 ff.) 

In der Wissenschaft wird dieses Brotvermehrungswunder, wie auch die anderen „Vermehrungswunder“ als „Geschenk- und Rettungswunder Jesu“ bezeichnet. Es ist vor langer Zeit geschehen und wir nehmen es „für bare Münze“, dass es auch heute geschehen kann! Dass Jesus beschenken will und dass er retten möchte. Und wenn er uns dazu beruft, in die Pflicht nimmt, und wenn er uns dies zutraut, möchten wir unserer Angst sagen, wie groß der Herr ist. Damit die Angst, zu kurz zu kommen, oder dass es nicht reicht, nicht immer das letzte Wort hat! Danke, wenn Sie prüfen, ob Sie uns unterstützen können! Mit einem Dauerauftrag, mit einer einmaligen Spende, per Überweisung, per Paypal oder per Betterplace. Auf unserer Homepage finden Sie alle Informationen! 

„Zu Essen gegeben“ haben wir auch bei verschiedenen Gelegenheiten im Mai: 7 Tage konnten wir gemeinsam mit Vielen eine gute Zeit auf Korsika verbringen. „Pinea“ ist eine christliche Appartementanlage, direkt am Meer in der Bucht von Calvi. Wir hatten wunderbare Begegnungen. Viele kannten die Gunst der Stunde, viele sind neu hinzugekommen. Die Fernsehgemeinde wächst.  Auch bei den Konzerten und Gottesdiensten am Edersee und in Stendal waren wir über das Interesse und den Zuspruch in Sachen Gunst der Stunde sehr bewegt. 

Wir freuen uns sehr über den regen Kontakt mit Ihnen! Wir versuchen, alle Anliegen, alle Anfragen, alle Anschreiben so schnell wie möglich zu beantworten. Sowohl die per Post, die per Mail, die Telefonischen, die auf Youtube oder auf Facebook. Sollten Sie einmal nichts von uns hören, haben Sie Nachsicht mit uns und melden Sie sich bitte. 

Und nun machen wir uns gemeinsam mit Ihnen an die Arbeit: „sammelt die Brocken“. Und wir gehen unter dem Segen Gottes und stehen in der Gunst des Herrn!

Im Namen des GdS-Team

Der neue Song zur Jahreslosung 2025

„Prüfet alles, aber das Gute behaltet“!

Mit Hochdruck, Leidenschaft und viel Freude arbeiten wir an dem neuen Song zur Jahreslosung 2025. Ein Lied für die Gemeinde. Eine Gemeinschaftsproduktion von unserem Medienpartner, dem Kawohl-Verlag in Wesel und Gunst der Stunde e.V. Wir sind so gespannt auf das Endergebnis. Erhältlich ist die CD-Card und die Noten ab ca. August. Natürlich auch in unserem Shop! Dort können Sie das Lied auch schon vorbestellen und einen kleinen Ausschnitt vorhören! 

Hymne „Gunst der Stunde”
Jetzt als CD-Card bestellen!  

Zum neuen Fernsehgottesdienst hat Heiko Bräuning zusammen mit David Plüss eine Hymne komponiert, die Sie ab sofort kostenlos per E-Mail bestellen können: als CD-Card mit Text und Notensatz zum Mitsingen. 

Sie wollen die Hymne „Gunst der Stunde” jetzt schon hören?

Gunst der Stunde CD Cover

Nicht vergessen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter zu „Gunst der Stunde” und verpassen Sie nichts mehr!

Was bedeutet „Gunst der Stunde“?

Wir stehen in der Gunst Gottes! Wir dürfen seine Gunst genießen! Seine Liebe, Gnade, Treue, Fürsorge gilt uns! Bedingungslos! Vorbehaltlos! Grenzenlos! Wir dürfen Gottes Gunst genießen. Wir dürfen seine Zuwendung genießen. Nutzen daraus ziehen für unseren Alltag, für unser Leben. Umgangssprachlich steht „Gunst der Stunde“ für eine Chance, eine Gelegenheit. Man kann sie ergreifen, „beim Schopfe packen“. Man kann sie aber auch „links liegen lassen“, „verstreichen lassen“, „nicht wahrnehmen“. Im juristischen Bereich meint „Gunst“ ein Vorkaufsrecht, eine Option, ein „Stimmrecht“.

„Jetzt ist die Gunst der Stunde.“ Immer und überall, wenn und wo wir das Evangelium verkündigen, erzählen wir den Menschen von der Gunst Gottes. Er ist und bleibt offen für jeden Menschen. Er will Beziehung zu jedem von uns. Als Schöpfer nimmt er sich selbst in die Pflicht, um uns besorgt zu sein. Seine Liebe ist wie ein Angebot. Unbefristet. Vorbehaltlos. Es ist Ansinnen und Absicht des Fernsehgottesdienstes, Menschen an Hecken und Zäunen zu erreichen, einzuladen, die Gunst der Stunde zu nutzen. Die Gelegenheit „beim Schopf zu packen“, sich auf eine Beziehung mit Gott einzulassen. 

Unsere Sendezeiten

Sonntag

Anixe HD

10:00 Uhr

Anixe+

9:00 Uhr

Anixe+

18:30 Uhr

Star TV

10:00 Uhr

Rund um die Uhr streamen

Gästebuch

Anregungen, Wünsche oder Feedback? Geben Sie uns gerne Rückmeldung!

Zum Gästebuch

Gebetskapelle

Sie haben ein Anliegen, das Sie gerne mit uns und Gott teilen möchten?

Zur Gebetskapelle

Unterstützen Sie „Gunst der Stunde“!

Danke für Ihre Unterstützung! Nur mit Ihrer Hilfe können wir diesen Fernsehgottesdienst produzieren.

Unsere Partner und Sponsoren

Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie nichts!

Abonnieren Sie den Newsletter zu „Gunst der Stunde“!